DECHEMA e.V.

G2C Life Sciences ist eine Kommunikationsplattform mit Informationen zu mehr als 7000 Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Recherche und Eintrag in G2C Life Sciences sind kostenfrei.

BIOspektrum ist das Mitteilungsorgan der VBU

BIOspektrum0413

VBU-Mitglieder haben die Möglichkeit, auf den VBU-Seiten und - in Absprache mit dem Verlag - auch in anderen Rubriken der Zeitschrift in wissenschaftlichen Artikeln über innovative Technologien zu berichten.
Informationen erhalten Sie von:
Dr. Andreas Scriba, Tel. 069 7564-124

Dechema_VBU

Ausgabe 5/2007, 26.07.2007                                                                                                                           http://www.v-b-u.org



Sehr geehrtes VBU -Mitglied ,

anbei senden wir Ihnen Informationen zu aktuellen VBU-Aktivitäten, Förderprogrammen und Technologieangeboten. Wir hoffen, dass diese Informationen für Ihr Unternehmen von Interesse sind.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr VBU-Team

         In dieser Ausgabe:




Neues Förderprogramm: VBU informiert über BMBF-Förderprogramm BioPharma

Der Wettbewerb "BioPharma" ruft unternehmerisch geführte Konsortien auf, sich mit den besten Konzepten für eine effiziente Gestaltung der biopharmazeutischen Wertschöpfungskette zu bewerben. Für "BioPharma" stehen von 2007-2011 rund 100 Millionen Euro zur Verfügung.

Informationen aus erster Hand erhalten Sie am 1. August 2007 von 11 - 12 Uhr in der Online-Konferenz mit Peter Hassenbach, dem zuständigen Referenten im BMBF.

Die Teilnahme an der Online-Konferenz ist kostenlos .

Die Anmeldung erfolgt unter: http://vbu.cme24.de


Technologieforum Diagnostik

11.-12.12.2007, Dechema-Haus, Frankfurt am Main
Das von der VBU organisierte Technologieforum Diagnostik bietet Vertretern aus Forschungseinrichtungen und Biotech-Unternehmen die Gelegenheit, relevanten Entscheidungsträgern aus der Industrie Kooperations- und Patentangebote zu marktnahen oder marktreifen Forschungsergebnissen und Verfahren auf dem Gebiet der Diagnostik zu präsentieren.
(dreieck mehr Informationen... )


VBU-Kooperationspreisträger CureVac erhält weitere 13 Millionen Euro

Die CureVac GmbH hat weitere 13 Millionen Euro an Privatkapital eingeworben. Die Mittel wurden als Aufstockung der Serie B Finanzierung investiert und erhöhen das Gesamtvolumen der Runde auf 35 Millionen Euro. Die zusätzliche Finanzierung erlaubt es CureVac, die klinische Entwicklung seiner mRNA-basierten Krebsmedikamente auf verschiedene Indikationen auszuweiten. (dreieck mehr Informationen... )


VBU-Gemeinschaftsstand auf der EuroBiO 2007 in Lille

26.-28. September 2007, Lille, Frankreich
In Verhandlungen mit den Veranstaltern der EuroBio konnte die VBU für deutsche Unternehmen einen Preisnachlass von bis zu 40% für die Teilnahme an der EuroBio im Rahmen eines VBU-Gemeinschaftsstands aushandeln.
Die EuroBio, die vom 26. bis 28. September in Lille stattfindet, bietet Ihnen eine gute Gelegenheit, sich potentiellen französischen Geschäftspartnern zu präsentieren und mehr über die Biotechnologie in Frankreich zu erfahren. Mit ca. 4.800 Teilnehmern und 250 Ausstellern (in 2006) ist die EuroBio eine der größten französischen Biotechnologie-Veranstaltungen.

Für 2.450 Euro zzgl. MwSt . erhalten Sie auf dem VBU-Gemeinschaftsstand:

  • 6 m2 Standfläche
  • 1 Tisch, 3 Stühle, Firmenbeschriftung
  • Möglichkeit zur Nutzung des VBU-Lagerraums
  • Getränke- und Stromversorgung
  • Zwei 3-Tageskarten für die Kongressteilnahme


  • Start-ups (jünger als 3 Jahre), können sich bereits für 1.600 Euro zzgl. MwSt. auf dem VBU-Gemeinschaftsstand präsentieren und kostenlos am Partnering teilnehmen. Unternehmen die älter als 3 Jahre und Aussteller auf dem VBU-Gemeinschaftsstand sind, zahlen für ihre Teilnahme am Partnering nur 150 Euro statt 450 Euro.

    Deadline für die Anmeldung ist der 30.08.2007.

    Mehr Informationen zur EuroBio erhalten Sie unter http://www.eurobio-event.com
    Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Scriba ( ) zur Verfügung.

    Technologieangebote der TechnologieAllianz e.V.

    In Kooperation mit der TechnologieAllianz wird die VBU zukünftig Technologieangebote deutscher Forschungseinrichtungen vorstellen. Der TechnologieAllianz e.V. bietet über 2.000 verschiedene, in der Regel bereits patentierte Technologie-Angebote aus deutschen Hochschulen und außeruniversitären Forschungsstätten an. Nachfolgend finden Sie eine aktuelle Auswahl interessanter Angebote zum Thema Life Science.

    Überwachung der Pflanzenvitalität
    Das neuartige Verfahren ermöglicht die einfache und direkte Überwachung von Pflanzen, speziell der Versorgung der Wurzeln mit Sauerstoff. (dreieck mehr Informationen... )

    Phytomanufacturing
    In diesem neuartigen Verfahren werden Glucosinolate aus den Absonderungen der Wurzeln (Exudate) von Brassicaceae gewonnen. (dreieck mehr Informationen... )

    Inhibitoren des Krebszellwachstums
    Spezifische Inhibitoren des Wachstums von Prostata- und Hautkarzinomen. (dreieck mehr Informationen... )

    RSV Impfstoff
    Impfstoff gegen die Infektion des Respiratorischen Syncytial Virus auf Basis von adenoviralen Vektoren.
    (dreieck mehr Informationen... )

    Synthese optisch aktiver Hydroxy-Ketone unter Verwendung von Baeyer-Villiger-Monooxygenasen
    Die vorliegende Erfindung bewegt sich im Bereich der so genannten „Weißen Biotechnologie“ und stellt ein innovatives und kostengünstiges Verfahren zur industriellen, enantioselektiven Herstellung von aliphatischen azyklischen Estern und Ketonen durch Baeyer-Villiger-Monooxygenasen dar.(dreieck mehr Informationen... )

    Amyloide Peptide
    Die Erfindung betrifft spezielle Peptide (Aß- und IAPP-Derivate), die als Antagonisten und Inhibitoren der Amyloidbindung für die Diagnose und Therapie amyloider Krankheiten wie Alzheimer und Diabetes Typ II Einsatz finden können.(dreieck mehr Informationen... )

    Informationen zu weiteren Technologieangeboten: http://www.technologieallianz.de


    Ansprechpartner

    Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Beiträge an Herrn Dr. Andreas Scriba.
    (Tel. 069-7564-124, )

     


     

    Impressum
    DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.
    Theodor-Heuss-Allee 25 - 60486 Frankfurt am Main (Germany)
    Tel.: +49 69 7564-0 - Fax.: +49 69 7564-201 -

    USt.-ID-Nr. DE 114234833
    Vereinsregister Amtsgericht Frankfurt am Main VR 5293

    Vorsitzender: Dr. Alfred Oberholz
    Schatzmeister: Heinz-Joachim Wagner
    Geschäftsführer: Prof. Dr. Gerhard Kreysa
    V.i.S.d.P.: Dr. Christina Hirche - Verantwortlicher Redakteur: Dr. Andreas Scriba

    Website: http://www.dechema.de